Anmelden  \/ 
x
Registrieren  \/ 
x

Erstellen und Bearbeiten von 3D-Stadtmodellen mit VIS-All®

Kommunen stehen in Zeiten angespannter Haushalte schon seit längerem vor der Herausforderung, Bauprojekte unter den Gesichtspunkten Finanzen und Akzeptanz in der Bevölkerung neu zu bewerten. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Entscheidungsträger im Stadtrat oft sehr engagierte Personen sind, die aber in der Regel als „Freizeitpolitiker" ihr Mandat neben dem Beruf ausüben. Bei klassisch in 2D präsentierten Projekten werden oft nicht alle Aspekte der Planung erkannt, das Abstimmungsverhalten wird dann eher durch subjektive Faktoren bestimmt. Auf der anderen Seite fordern Bürger nicht erst seit Stuttgart 21 ein immer stärkeres Mitspracherecht bei Projekten ein.

Ob der Umbau des Marktplatzes, die Neugestaltung der Fußgängerzone, die Ausweisung eines Bebauungsgebietes, die Errichtung von Neubauten im historischen Stadtkern oder andere Maßnahmen – die 3D Visualisierung solcher Projekte ist ein probates Mittel, die Planung verständlich zu präsentieren und so die Akzeptanz der Projekte zu erhöhen.

Stadtmodelle

Grundlage für die Visualisierung sind 3D-Gebäudemodelle LOD2, die durch Dienstleister oder die Landesvermessungsverwaltungen angeboten werden. Daraus lassen sich mit weiteren Daten relativ einfach 3D Stadtmodelle mit Stadtmöblierungen erstellen, die das Rückgrat für die Visualisierung von Einzelprojekten bilden. Wenn für Ihre Region keine 3D-Gebäudemodelle vorliegen, können die Daten aus dem CAD/GIS der Kommune genutzt werden, um hieraus die 3D – Gebäude zu generieren. Vorraussetzung ist, dass Informationen über die Firstlinien der Gebäude vorliegen.

Als Ergebnis können Projekte bei Veranstaltungen präsentiert, als 3D PDF oder Film über die Homepage zur Verfügung gestellt werden. Zudem besteht die Möglichkeit, über einen unserer Partner mittels 3D Druck plastische Modelle erstellen zu lassen.

Ein Beispiel für ein erstelltes 3D Stadtmodell zeigt Ihnen der nachfolgende Film.