Anmelden  \/ 
x
Registrieren  \/ 
x

28
März
2012

Vom Studenten der TU Ilmenau zum Geschäftsführer der eigenen Firma

Vom Studenten der TU Ilmenau zum Geschäftsführer der eigenen Firma

Wie Ilmenau für Diplom-Ingenieur Dirk-Hendrik John zum Mittelpunkt seines Lebens wurde.

Ilmenau. Nach dem Studium direkt in den Beruf einsteigen, dass ist die Wunschvorstellung von allen Absolventen. Dipl. Ing. Dirk-Hendrik John ging noch einen Schritt weiter und gründete nach seinem Studium der Elektrotechnik an der TU Ilmenau 1993 seine Firma Software-Service John in der Universitätsstadt.

"Die TU Ilmenau war meine Wunschuniversität", so der gebürtige Thüringer, der aus einem kleinen Dorf nahe Gotha stammt. Nicht nur die Studienzeit, die durch die Wende geprägt wurde, führte dazu, dass John weiterhin in Ilmenau leben und arbeiten wollte: Das Kennenlernen seiner Frau und deren damaligem Arbeitgeber vom Vermessungsbüro Widder in Gotha veranlasste ihn dazu, sich mit der Dienstleistung Datenkonvertierung, die Dateien in ein anderes Format umwandelt, selbstständig zu machen.

Inzwischen hat sich das Portfolio der angebotenen Leistungen verändert. So sind die eigens entwickelte Software "VIS-All" zur Visualisierung dreidimensionaler Daten, der Vertrieb und Support von GIS- und CAD-Software aus Partnerfirmen und Software-Schnittstellen für die fehlerfreie Datenübertragung im Bereich der Geodäsie im Angebot. Jetzt können "Ideen mittels "VIS-All-Technologie" in einer 3D-Ansicht realitätsnah dargestellt werden, um eine bessere Vorstellung von Planungsdaten, wie beispielsweise der Gestaltung eines Marktplatzes oder einer Straße, zu bekommen", erklärt Dirk-Hendrik John.

Das 15 Mann starke Unternehmen unter Leitung von John ist vor zwei Jahren in eine neue Räumlichkeit in die Nähe des Ilmenauer Stollens gezogen und firmiert jetzt als GmbH.

Nicht nur die Arbeit stellte für John einen Grund dar, in Ilmenau zu bleiben, sondern auch die schöne Aussicht, die auf dem "Ilmenauer Balkon" an der Bobhütte bewundert werden kann. Weitere Faktoren, wie die Möglichkeiten für die Ausbildung der Kinder, eine gute Infrastruktur und Angebote zur Freizeitgestaltung sind Argumente, nach dem Studium in Ilmenau den Mittelpunkt des Lebens gefunden zu haben.